Symposium on EU Regulation on Succession

On Friday, 11 October 2013 a symposium organised by the German Notary Institute on the EU Regulation on Succession and Wills will take place in Würzburg/Germany.

Here is the programme:

09.00 Uhr             Begrüßung, Notar a. D. Sebastian Herrler, Geschäftsführer des Deutschen Notarinstituts

Grußwort, Notar a. D. Prof. Dr. Rainer Kanzleiter, Vorsitzender der NotRV

09.10 Uhr             Die Entwicklung der Erbrechtsverordnung – Eine Einführung zum Gesetzgebungsverfahren

Notar a. D. Kurt Lechner, ehem. Mitglied des Europäischen

Parlaments, Kaiserslautern

Block I: Grundlagen des neuen Erbkollisionsrechts

09.30 Uhr             Die allgemeine Kollisionsnorm (Art. 21, 22 EuErbVO)

Prof. Dr. Dennis Solomon, Universität Passau

09.50 Uhr             Das Statut der Verfügung von Todes wegen (Art. 24 ff. EuErbVO)

Prof. Dr. Andrea Bonomi, Universität Lausanne

10.10 Uhr                               Diskussion, anschließend Kaffeepause

Block II: Ausgewählte Probleme des neuen Erbkollisionsrechts

11.00 Uhr             Die Abgrenzung des Erbstatuts vom Güterstatut

Prof. Dr. Heinrich Dörner, Universität Münster

11.30 Uhr             Die Abgrenzung des Erbstatuts vom Sachenrechtsstatut und vom Gesellschaftsstatut

Notar Christian Hertel, Weilheim

11.50 Uhr             Probleme des allgemeinen Teils des Internationalen Privatrechts

Prof. Dr. Michael Hellner, Universität Stockholm

12.10 Uhr             Internationaler Pflichtteilsschutz und Reaktionen des Erbstatuts auf lebzeitige Zuwendungen

Prof. Dr. Stephan Lorenz, Ludwig-Maximilians-Universität München, Mitglied des BayVerfGH

12.30 Uhr                               Diskussion, anschließend Mittagessen

Block III: Das neue internationale Erbverfahrensrecht

14.00 Uhr             Die internationale Zuständigkeit in Erbsachen

Prof. Dr. Burkhard Hess, Max-Planck-Institute Luxembourg for International,

European und Regulatory Procedural Law

14.30 Uhr             Die „Annahme“ ausländischer öffentlicher Urkunden

Notar a. D. Prof. Dr. Dr. h. c. (Aristoteles Universität zu Thessaloniki) Reinhold Geimer, München

14.50 Uhr             Das Europäische Nachlasszeugnis – Fokus „gutgläubiger Erwerb“

Prof. Dr. Knut Werner Lange, Universität Bayreuth

15.10 Uhr                               Diskussion, anschließend Kaffeepause

Block IV: Das Verhältnis zu Drittstaaten

16.10 Uhr             Vorrang bestehender bilateraler Abkommen der Mitgliedsstaaten

Dr. Rembert Süß, Deutsches Notarinstitut Würzburg

16.30 Uhr             Die Erbrechtsverordnung aus Sicht der Drittstaaten

Dr. Eva Lein, British Institute of International and Comparative Law, London

16.50 Uhr                               Diskussion

17.30 Uhr             Schlusswort, PD Dr. Anatol Dutta, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg

Tagungsbeitrag inkl. Verköstigung und Tagungsband: 170 € für Nichtmitglieder/120 € für NotRV-Mitglieder/70 € für NotRV-Mitglied Notarassessoren/Notare a. D., frei für Universitätsangehörige (ohne Tagungsband)

Anmeldung: Deutsches Notarinstitut, Gerberstr. 19, 97070 Würzburg, Tel. 0931/355760, Fax: 0931/53376225, www.dnoti.de,

email: r.lehrieder@dnoti.de

The study can be found here.

 

Comments on this entry are closed.